Update Optivizor

Ich hatte ja schon mal vom Optivizor Augenschutz berichtet. Eigentlich wollten wir alle übersandten Masken wieder einschicken. Die Masken für Plattnasen waren einfach zu nah an den Augen dran. Wenn Lemmy damit irgendwo gegen gelaufen wäre,  dann hätte er auch immer sein Auge eingedrückt. Die Masken für Normalschnauzen kamen ja nicht so recht in Frage. Ich hatte dann auch nur die kleinere probiert, die für Lemmys Kopfumfang vorgesehen war. Ein wenig Internetreche brachte aber ein kleines Bulldoggenmädchen zutage, der auch erst nichts passte und die dann die große Maske für Normalschnauzen aufbekam. Also ein weiterer Test. Und siehe da, es sitzt erstaunlich gut. ABER Lemmy mag das Teil tatsächlich noch weniger als den riesigen Trichter. Ich hatte mich so gefreut, weil er mit der Maske ja eigentlich recht frei hätte sich bewegen können und beim spazierengehen nicht immer überall hängen geblieben wäre, aber nein. Der kleine Mann hat so massiv versucht sich das Teil abzustreifen, dass ich wirklich Angst hatte, dass er seinem Äuglein nicht gut tut. Also kam wieder der Trichter drauf und wird es die nächsten 2 Wochen auch bleiben.

Nanu hat testweise natürlich auch so ein Teil aufbekommen. Wie sie halt so ist, hat es sie gar nicht gestört. Kein Problem. Ich hab mich ein wenig geärgert, dass ich für sie nicht gleich so einen Trichter (also nicht den Augenschutz, sondern den Leckschutz von AniProtect) in ihrer Größe gekauft habe. Irgendwann braucht man es ja immer mal.

Den Optivizor für Lemmy behalten wir trotzdem. Ich glaube, ich werde das mit Lemmy mal clickern, wenn ich nicht grad um sein Auge bangen muss. Wer weiß, wofür es noch gut ist.

Lange 2 Wochen

Lemmy hat seine OP gut überstanden. Das Auge sieht natürlich ganz schlimm aus und er tut mir einfach nur leid. Wer Lemmy und sein Verhältnis zu Jacken kennt, der weiß wie gut er mit dem Trichter klar kommt. Ich weiß überhaupt nicht wie das werden soll die nächsten 2 Wochen. Die Hunde müssen Tag und Nacht getrennt werden, Lemmy kann mit dem Trichter weder trinken noch fressen und spazierengehen ist ein Krampf.

Ich hab nach Trichteralternativen hab ich mich umgehört. Es gibt so einiges. Aber irgendwie nichts Passendes für uns. Wir hatten noch einen Trichter hier, aber der war scheinbar zu klein. Lemmy hat schnell rausgefunden, dass man sein Gesicht auch an der Kennelwand schubbern kann. Also musste Frank noch los einen Größeren kaufen.

Bestellt hatte ich außerdem diesen hier: Pro Collar (aufblasbarer Halskragen)
Aber da wusste ich ja noch nicht, dass Lemmy sich das Gesicht auch an Wänden reiben würde.

Heute kam das hier mit der Post: Optivizor Augenschutz
Der Service war super. Sie haben uns sogar 4 Modelle zum Anprobieren zugeschickt, damit wir dann gleich das Passende da haben. Aber wie zu erwarten war, ist es mit Bully-Köpfen recht schwierig und so werden alle wieder zurückgehen.

Hier noch weitere Alternativen, die ich nun noch nicht bestellt habe:
Thorni (breiter Halskragen)
Comfy Cone (ein weicher Trichter)

 

Schöner 1. Advent

Hachja, da ist das Wochenende auch schon wieder vorüber. 2 Tage lang lauschten wir den Worten von Anna Herzog und philosophierten über die schönste Hundesportart der Welt. Wir hatten tolle Teilnehmer, eine super Seminarleiterin und soooooo motierte Hunde. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht und es war schön so viele neue und alte Gesichter zu treffen. Das machen wir gern wieder.

Gelernt haben wir auch unheimlich viel. Nanu ist eine wahnsinnig gute Beobachterin und ich habs nicht mal gemerkt. Ich dachte sie kennt die Wortkommandos für Sitz und Platz. Aber nein. Ich gebe ihr einfach immer körpersprachliche Hilfen über die ich mir wirklich wirklich nicht bewusst war. Also heißt es für uns Vokalbeltraining in nächster Zeit.

Aber auch für unser freies Spiel und unsere Fußarbeit haben wir super Tipps bekommen und können nun weiter fleißig daran arbeiten. Ich muss ihn allem wohl etwas lockerer und variabler werden. 😉