Urlaub

Leider waren uns nur ein paar Tage Urlaub vergönnt. Weit weg waren wir mit unserem Wohnwagen ja eh nicht gefahren, aber als sich dann auch noch Regen ankündigte, packten wir spontan unsere Sachen und fuhren Heim. Hier noch ein paar Bilder vom Abreisetag. Die Zwei wachsen täglich mehr zusammen und ich hab das Gefühl, sie sind bald gar nicht mehr zu trennen. Dabei fand Lemmy Hunde-Kontaktliegen anfangs so richtig doof… 😉

kuscheln uetze1 uetze2

Fußballfan

Also das Mäuschen ist so gar kein Fußballfan. Sie findet das Gepfeife und Geschreihe eh schon gruselig und liegt sicherheitshalber lieber im Flur. Aber wenn die Spannung steigt und es lauter wird im Fernseher, verzieht sie sich gleich in die Küche. Na man gut, dass wir keine großen Fußballfans sind und das das allererste Spiel ist, was wir uns hier zu Hause ansehen.

Veröffentlicht unter Nanu

Frustriert

Ich trainiere vielleicht ein klein wenig mehr mit Nanu seit ich weiß, dass wir nächste Woche zum Turnier wollen. Und promt mag Nanu nicht mehr arbeiten. Es lief so gut und jetzt scheinen wir wieder da wo wir vor Monaten waren. Sobald das Leckerlie nicht pünktlich genug kommt, wird geschnüffelt, von einem Blatt und Grashalm abgebissen oder oder oder. Das macht echt kein gutes Gefühl und man fängt an sich zu fragen, ob man nicht wirklich zu viel vom Mäuschen verlangt und ob man es nicht vielleicht nicht einfach lassen sollte. Zu oft macht es einfach keinen Spaß mehr, zu oft muss ich um jedes Fünkchen Aufmerksamkeit kämpfen, jede Trainingseinheit planen und durchstrukturieren. Spontan geht nichts. Ach man…

Stays…

Ja, ich erwähnte bereits, die Bleibübungen haben wir etwas vernachlässigt. Das haben wir die Tage nachgeholt. Am Ende klappt es immer besser.

Video

Spontan

Ähm ja. Nachdem Frank und ich nun entschieden hatten, dieses Jahr nicht in den Urlaub zu fahren und lieber den Sport- und Sparmodus zu fahren, weil wir einfach viel zu viele hochpreisige Wünsche haben, hatte ich plötzlich wieder ungeahnte Zeitkapazitäten. Und anstatt vernünftig zu bleiben, lies ich mich hinreißen, Nanu zu einem engl. Obi-Turnier anzumelden. Am 19.07. ist es dann soweit und zumindest in der Pre-Beginner würde ich gern versuchen mit ihr „ernst“ durchzukommen. Sie arbeitet derzeit einfach soooo brav. <3 Leider fiel mir jetzt erst ein, dass ich es wohl etwas versäumt hatte die Bleib-Übungen und trainieren. Aber sind ja noch ein paar Tage… Hehehe.

Bis gestern wäre ich an den „stays“ fast verzweifelt. Nichts aus meiner Trickkiste wollte klappen. 1-2 mal hat sie es gemacht, dann ist sie plötzlich wieder aufgestanden sobald ich mich von ihr abgewandt habe. Frustrierend. BIS ich einen neuen Ansatz fand. Ich habe das Weggehen geshaped. Also erst ein Muskelzucken im Bein, einen Schritt, 2 Schritte usw. Innerhalb weniger Minuten hatten wir uns Tagesziel erreicht. So kanns weitergehen!

Rituale

Julia sagte mal, Nanu sei eine Autistin. Da musste ich erstmal drüber nachdenken. Hab ich auch. Irgendwie hat sie Recht. Wenn das Mäuschen so in ihre Schnüffelwelt entschwindet, dann hat man kaum noch eine Chance an sie ranzukommen. Aber wie es bei Autisten auch ist, kann man solchen Hunden helfen.

Im Moment bastele ich an Trainings- und Prüfungsritualen mit der Kleinen. Neueste Idee: Sie am Anfang und Ende per Kommando schnüffeln schicken. So denkt sie nicht, sie verpasst was und ich hab es irgendwie mehr unter Kontrolle. Mein Gefühl sagt erstmal ja. Der Rest wird sich zeigen.

Aufs Schnüffeln folgt das Warmup, dann die „Arbeit“ ohne Belohnung, evtl. auch eine Verkettung und darauf bekommt sie natürlich ihren Jackpot. Was ein Jackpot für Nanu ist – nunja, darüber grübele ich noch.

Nach jedem Training gibts dann noch Rinderkopfhaut zum Knabbern. Danke Brigitte Lange für den Tipp! Ich glaube, wenn Nanu das erstmal verinnerlicht hat, wird das Wunder wirken. 🙂

Video